Neuanfang

Publiziert von Matthias Maier am 5. Juli 2017 unter Allgemein

Laden

Die Vorbereitungen für mein neues Atelier laufen auf Hochtouren. Ich könnte momentan rund um die Uhr arbeiten, so viel gibt es gerade zu tun. Das lenkt mich etwas ab, von den Unsicherheiten die so ein Wechsel auch mit sich bringt.

Im neuen Atelier bin ich am Streichen, die Leuchtstoffröhren im Arbeitsraum müssen ausgetauscht werden und die Beleuchtung für den Ausstellungsraum ausgesucht. Das Hängesystem für die Bilder ist bestellt und will abgeholt und montiert werden.

Im alten Atelier bin ich fast durch mit den Vorbereitungen für den Umzug. Die Kisten sind gepackt und ich habe ausgemistet was ich nicht mehr benötige. Bleibt noch das entsorgen des Mülls, das Abmontieren der Bilderleisten und das Verpacken der restlichen Bilder die dort noch an den Wänden hängen. Und der Abschied von meinen Künstlerfreunden, mit denen ich in den letzten fünf Jahren zusammengearbeitet habe.

Den Absprung wagen und vertrauen

So ein Neuanfang kostet immer etwas Überwindung, ist ein Aufbrechen aus dem Gewohnten und erst einmal stehen Unannehmlichkeiten an oder zumindest Aufgaben und Dinge, die man ohne nicht hätte. Aber um vorwärts zu kommen und um etwas zu ändern muss man aus der Komfortzone ausbrechen und sich auf den Weg machen. Wie Marina Abramovic einmal sagte, «Die Kontrolle aufzugeben ist eine befreiende Erfahrung und auf diese Weise, erscheint dir das Leben immer neu.» Sehr oft hat man im Leben zwar das Gefühl, irgendwie ist es noch nicht das, was man möchte, kann gleichzeitig aber auch nicht sagen was es genau ist, das man ändern möchte.

Malerarbeiten im Atelier

Ich bin in diesem Fall der Überzeugung – weil ich diese Erfahrung bereits mehrmals gemacht habe – dass einem, wenn man dafür offen ist, stets das Richtige über den Weg läuft, auch wenn man es zu diesem Zeitpunkt noch nicht genau erkennt, was es sein wird. Dann heisst es vertrauen und springen. Vertrauen auf eine universelle Energie, die einen führt. In diesem Sprung befinde ich mich gerade und wenn auch manchmal hier und da ein Zweifel aufbricht, ob diese Entscheidung richtig war, so komme ich stets zu einem Ja als Antwort und habe keine Angst vorwärts zu schauen. Im Gegenteil ich freue mich auf das Neue was da kommt.

To give up control is really a liberating experience and in that way, your life always looks new to you.
— Marina Abramovic

In erster Linie freue ich mich momentan auf das Malen. Es ist mir in den letzten Monaten viel zu kurz gekommen und ich kann es kaum erwarten, wenn meine Werkzeuge und die Farben ihren neuen Platz gefunden haben und ich einfach nur wieder Maler sein kann, eins mit mir und der Welt. Das Gefühl das sich einstellt, wenn ich am Malen bin zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin und gibt mir die Sicherheit, das Richtige zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.