Der Paradiesvogel

Publiziert von Matthias Maier am 3. August 2019 unter Allgemein

Paradiesvogel - Siebdruck gerahmt

Bevor ich die Siebe für den Druck des Dompfaff Motives zerstörte, wollte ich eine andere Interpretation des Werkes realisieren, die mir bei der Arbeit in den Sinn kam.

Schon während ich an den Drucken des Dompfaffes arbeitete, meine allererste Siebdruckarbeit überhaupt, kam mir die Idee für eine weitere Variante des Sujets. War der original Dompfaff farblich noch an die natürliche Färbung des Gefieders angepasst und das komplette Bild darauf abgestimmt, ändert sich der Gesamteindruck in der Paradiesvogel-Version gewaltig.

Wann immer ich an einem Werk arbeite, entsteht ein Dialog zwischen mir und dem Bild, fliessen die Gedanken. Je mehr ich mich auf die Arbeit konzentrieren muss, umso intensiver werden diese Dialoge. Das passiert während dem Malen eines Bildes genauso, wie beim Einrichten des Papiers für die einzelnen Druckdurchgänge beim Siebdruck.

Detailansicht - ParadiesvogelDetailansicht Paradiesvogel

Was würde passieren, wenn der Vogel ausbrechen würde? Ausbrechen aus dieser stimmigen Umgebung. Ausbrechen aus der Wohlfühlzone. Vielleicht ist er ja im Grunde ein ganz Anderer?

Vielleicht wäre er lieber ein Bunter Vogel? Als Dompfaff geboren, wurde ihm gelehrt, wie ein Dompfaff auszusehen und sich wie ein Dompfaff zu verhalten. Und so hatte er sich in der für ihn angedachten Umgebung eingerichtet. Sie war sicher, sie war sauber, sie war korrekt. Aber er träumte davon, ein anderer zu sein, träumte von bunten Farben die sein Gefieder zieren. Und als dieser Wunsch so gross wurde, dass er es nicht mehr in seiner angeblich korrekten aber eingeschränkten Welt aushielt, wagte er den Schritt auf die andere Seite.

 Es ist an der Zeit, den goldenen Käfig zu verlassen und in den eigenen Farben zu erstrahlen…
– Matthias

Als Metapher für diese Geschichte, änderte ich diverse Komponenten an den Drucken. Allen voran, druckte ich die Serie auf braunem Recycling- statt auf hochweissem Papier, um die fremde, unbequemere Umgebung auszudrücken, in die man sich erst einmal begeben muss um frei zu sein. Und auch die Farben im Hintergrund sind dunkel, farblos und schwer. Das grafische Muster, das in der Originalversion noch für den Plan und die Ordnung stand, mutiert nun zum Goldenen Käfig, der verlockend schimmert, aber in den Hintergrund rutscht. Der Vogel erhebt sich davor, trotzt dem Braun, trotzt der dunklen Umgebung und leuchtet selbstbewusst in seinen eigenen Farben. Er fühlt das Glück, er fühlt sich schön, er ist stolz und er ist frei. Er hat das Paradies gefunden…in sich selbst.

Paradiesvogel - Siebdruck gerahmtNeben der Hauptserie existieren noch zwei Unikate mit unterschiedlichen Farbgebungen


Paradiesvogel
Siebdruck auf Recycling-Papier | Motiv 20 x 20 cm | gerahmt in Galerie-Rahmen 32 x 32 cm
Auflage 12 Stück | signiert
Erhältlich im Online-Shop oder direkt im Atelier in Basel


Paradiesvogel, Varianten
Siebdruck auf Recycling-Papier | Motiv 20 x 20 cm | gerahmt in Galerie-Rahmen 32 x 32 cm
Unikat | signiert
Erhältlich im Online-Shop oder direkt im Atelier in Basel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.